„Mit freundlicher Unterstützung

der Kreissparkasse Bautzen“ 

 

425 Läufer in Bischofswerda am Start

Bei der 40. Auflage des Bischofswerdaer Langstreckenlaufes haben die Gastgeber vom TV 1848 neben einer sehr guten Organisation durch viele helfende Hände, auch eine ganze Reihe sportlicher Erfolge vorzuweisen. Den Anfang machten gleich unsere jüngsten Mädchen der U 8 mit einem kompletten Podest. In der Reihenfolge Eva Irene Kother, Emilia Bär und Selma Töppel kamen sie als Schnellste der 800m-Strecke ins Ziel. Bei der Jungen-Wertung schaffte es in der gleichen Altersklasse Cedric Katzer als 3. auf das Podest.  Die U 10/12 musste bereits eine 2,3 km-Runde bewältigen. Auch hier waren die Mädchen sehr erfolgreich, denn Annalena Bär und Sophie Malke standen auf dem 2. bzw. 3. Platz, gefolgt von Henriette Baumert auf Platz 4. In der U 12 gingen die Plätze 2-6 alle an den Gastgeber, wobei Katharina Liebisch und Vanessa Preußner auf dem Siegerpodest standen.  Für die Jugendlichen der U 14-18 hieß es, eine 4,5 km-Runde zu absolvieren. Der TV 1848 war mehrfach auf dem Podest vertreten, wobei es immer der 2. Platz war. Von den Mädchen der U 14 schaffte es Anna Böhme nach oben, Johanna Liebisch wurde mit wenigen Sekunden Rückstand Vierte. Bei den Jungen waren Cajus Wolf (U 14) und Albrecht Vetter (U 16) die Glücklichen auf dem Podest, Adrian Katzer belegte einen guten 5. Platz. Auf den Hauptstrecken über 10 bzw. 21,1 km waren vom Gastgeber zwei Frauen und vier Männer unterwegs. Das Podest erreichte nur Annett Müller mit einem 3. Platz auf der 10 km-Runde. Unser schnellster Mann auf dieser Strecke war Johannes Kochan (48:13 min), der damit den 7. Platz in seiner Altersklasse belegte.

                                                                                                                                                                                 Th. Zumpe