„Mit freundlicher Unterstützung

der Kreissparkasse Bautzen“ 

 

Stürmischer Saisonabschluss in Pulsnitz

Am Tag der Deutschen Einheit fand im Pulsnitzer Jahn-Stadion bereits zum 20. Mal das traditionelle Stadtsportfest der  Leichtathleten statt. Diese Gelegenheit nutzen sehr viele Athleten aus 28 Vereinen der Region für einen letzten Leistungstest am Ende der Freiluftsaison, wenn auch das Wetter alles andere als wettkampftauglich war. Heftige Sturmböen wechselten sich mit Regenschauern und kurzen Sonnenlöchern ab.

Vom TV 1848 Bischofswerda waren 13 Nachwuchsathleten und 1 Seniorensportler am Start. Am erfolgreichsten waren die Mädchen der AK 13 mit Finja Preißler, Anna Böhme und Friederike Baumert. Finja holte den Sieg im 75m-Sprint (10,6 s), Weitsprung (4,47m), 60m-Hürdenlauf und Ballwurf (34,0m), während Anna Böhme die beste 800m-Läuferin war. Friederike verpasste sowohl im Hürdenlauf als auch über 800m ganz knapp das Podest und wurde Vierte. Für ihre Paradedisziplin, den Hochsprung, war es einfach zu kalt und regnerisch.  Für Katharina Liebisch und Nelly Ansorge (AK 11) ging es neben den Einzelleistungen auch um die 5-Kampf Wertung, wobei Kati im Ballwurf mit 33,0m leider nur Vierte wurde, aber im 800m-Lauf den 2. Platz belegte. Johanna Liebisch (AK 14) legte mit 4,63m eine gute Weitsprungleistung hin (2. Pl.) und wurde Vierte im 100m-Sprint (14,5 s).  Unsere Jugendlichen Jonah Wolf (U 18) und Arvid Jacobson (U 16) nahmen am Ende des Wettkampftages noch die 1500m in Angriff. Trotz eines heftigen Regenschauers schlugen sich beide recht gut und belegten den 2. bzw. 1. Platz in ihren Altersklassen. (5:17 min/5:30min).