mit freundlicher Unterstützung der Kreissparkasse Bautzen“ 

 
zu den Bildern
Landesmeisterschaft Jugend U20 + U18 17. Juli 2021 Leistung Platz persönliche

Bestleistung

100 m (1. Vorlauf) - weibliche Jugend U18 Preißler, Finja 13,41 5
Weitsprung (Finale) - weibliche Jugend U18 Liebisch, Johanna 4,62 6
Weitsprung (Finale) - weibliche Jugend U18 Preißler, Finja 4,46 7
Landesmeisterschaft Jugend U20 + U18 14. Juli 2021
200m Weibliche Jugend U18  Preißler Finja 27,50 15 X
22. Mitteldeutsche Meisterschaften W/M 15 und 14 (TLV) in Haldensleben 
100 m  - Jugend M14 Preißler, Orson 12,73 6 VL / X
80 m Hürden 0,838 m - Jugend M14 Preißler, Orson 13,02 4 VL
Hochsprung (Finale) - Jugend M14 Preißler, Orson 1,65 3 X
Landesmeisterschaft Jugend U14 - Dresden
800m Jugend W13 Finale Hahmann Nathalie 02:41,4 11
Hochsprung Jugend W13 Finale Hahmann Nathalie 1,41 2 X
75m Jugend W12 Hanusch Lea-Sophie 10,93 13
60m Hürden Jugend W12  Hanusch Lea-Sophie 10,00 7 X
Weitsprung Jugend W12  Hanusch Lea-Sophie 4,55 3 X
Kugelstoß Jugend W12  Hanusch Lea-Sophie 9,55 1 X

Der TV 1848 Bischofswerda war mit fünf Nachwuchsathleten bei den Sächsischen Landesmeisterschaften in Dresden bzw. Mitteldeutschen Meisterschaften in Haldensleben am Start. An diesen Saisonhöhepunkten können nur Athleten teilnehmen, die vorher bestimmte Qualifikationsnormen erreicht haben. Für den größten Erfolg sorgte Orson Preißler (AK 14) mit der Bronzemedaille im Hochsprung bei der mitteldeutschen Meisterschaft in Haldensleben. Mit 1,65m hat er außerdem seinen Schulrekord (7. Klasse) für das Goethe-Gymnasium nochmals bestätigt.

In Dresden war Lea-Sophie Hanusch (AK 12) mit der Goldmedaille im Kugelstoß (9,55m) und der Bronzemedaille im Weitsprung (4,55m) am erfolgreichsten. Außerdem kam sie im Finale des 60m-Hürdenlaufs mit 10,03 s auf den 8.Platz.

Nathalie Hahmann (AK 13) holte sich im Hochsprung mit 1,41m die Silbermedaille. Mit einem beherzten 800m-Lauf (2:41,4min) kam sie auf den 11. Platz.

Johanna Liebisch (AK 17) und Finja Preißler (AK 16) sind leider ohne Medaille geblieben, denn ihre Ergebnisse im Weitsprung (4,62m/4,46m) reichten nur für den 6. und 7. Platz.

Ihre ehemalige Vereinskameradin, Friederike Baumert (AK 16), die seit zwei Jahren für den Post SV Dresden startet, kam im Hochsprung mit 1,60m auf den 3. Platz. Ein weiteres ehemaliges Vereinsmitglied vom TV 1848, Dominik Malke (AK 18), sicherte sich im Hochsprung mit 1,94m die Goldmedaille. 

Unsere Trainerin, Daniela Kliche, war bei den Mitteldeutschen Meisterschaften in Sömmerda am Start. Im Seniorenbereich startet sie für die LG Neiße und konnte mit 13,33s über 100m und 27,11s über 200m ihre Zeiten noch einmal verbessern und damit auch mit der deutlich jüngeren Konkurrenz mithalten.

→ → → → → → → → → → → → → → → → → → → →Zumpe/Kliche